Science Fiction Alkatar

      Science Fiction Alkatar

      Liebe Community,

      ich möchte euch gerne meinen Debütroman Alkatar vorstellen, der im Kleinverlag Emmerich Books & Media erschienen ist und in dem ich mich mit einem besonderen Gedankenexperiment beschäftigt habe:

      Was wäre, wenn die Menschen die Erde im Jahre 2030 an den Rand einer Katastrophe gebracht hätten und durch eine außerirdische Macht die letzte Chance für einen Neuanfang auf einer ursprünglichen Welt bekämen? Würden sie einen besseren Weg als in ihrer Vergangenheit einschlagen?

      Dieses Szenarium habe ich aus der Sicht des Heerführers und Wächters Alkatar beschrieben, eines Jägers aus dem telepathisch begabten Volk eines fernen Planeten. Unter seiner Anleitung sollen diejenigen Menschen, die für eine geheime Rettungsmission rekrutiert wurden, einen Lebensweg in Einklang mit der Natur beschreiten.

      Doch als ein intergalaktischer Krieg die Teilnehmer von der Außenwelt abschneidet, wird Alkatar nicht nur mit seinen verschütteten Sehnsüchten, sondern auch mit den Abgründen der menschlichen Natur konfrontiert.



      Aus den ersten Rezensionen: lovelybooks.de/autor/Anja-Fahrner/Alkatar-1249858569-w/: (4,5 von 5 Sternen bei 8 Rezensionen)
      - Gesellschaftskritischer SF, der durch seine ausgefeilte Weltgestaltung überzeugt
      - tiefgründig, toll geschrieben
      - liebevolle Kombination aus Fantasy und SF
      - Das war für mich ein ganz besonderes Buch
      - mitreißende SF-Story, die zum Nachdenken anregt

      Titel: Alkatar
      Autorin: Anja Fahrner
      Genre: Science - Fiction
      Format: ebook (4,95 Euro) und Taschenbuch (15 Euro)

      Klappentext:
      2030 – Die Menschen haben die Erde an den Rand einer Katastrophe gebracht, doch jenseits unseres Sonnensystems ist diese Entwicklung nicht unbemerkt geblieben.
      Die Laurasier, entfernte Vorfahren der Menschen, starten eine verborgene Rettungsaktion, um den Fortbestand der menschlichen Spezies zu sichern: Freiwillige sollen auf dem erdähnlichen Planeten Zadeg einen Lebensweg im Einklang mit der Natur erlernen.
      Doch der Verantwortliche der Mission, der laurasische Heerführer und Telepath Alkatar, wird schon bald mit den Abgründen der menschlichen Natur konfrontiert. Als ein intergalaktischer Krieg Zadeg von der Außenwelt abschneidet, setzt sich eine dramatische Entwicklung in Gang ...

      Zur Autorin:
      Anja Fahrner, geboren 1968 im hügeligen Taunus, schloss nach dem Abitur eine Ausbildung zur Gärtnerin ab. Es folgte das Studium der Psychologie und eine zwölfjährige Tätigkeit als Neuropsychologin in einer neurologischen Rehabilitationsklinik.
      2014 hat sie sich einen lang ersehnten Wunsch erfüllt: einen nachhaltigeren Lebensstil. Sie ist zusammen mit ihrem Ehemann freiwillig aus dem Erwerbsleben ausgeschieden und wohnt direkt an ihrem Selbstversorgergarten, der einen erheblichen Teil ihrer Ernährung deckt.
      2009 entstand in ihrem Kopf ein eigenes Universum, die Bühne gesellschaftskritischer Science-Fiction Geschichten.

      Ausführliche Leseprobe

      Amazon Verkaufslink ebook
      Amazon Verkaufslink Taschenbuch

      Meine Homepage: anja-fahrner.de

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Onechtokeia“ ()

      Blogtour zu "Alkatar" vom 26.07. - 30.07. 2017

      Am 26.07. startet meine erste Blogtour. Auf die kreativen Beiträge der Blogger bin ich selbst gespannt - und natürlich gibt es etwas zu gewinnen.

      Wenn ihr schon einmal wissen wollt, was sich die Blogger da so alles ausgedacht haben, dann findet ihr hier alle Themen auf meiner Homepage: anja-fahrner.de/blogtour-zu-al…vom-26-07-bis-30-07-2017/

      Der zweite Band "Alkatars Erbe" erscheint voraussichtlich im Herbst 2017